SG Weilimdorf Abteilung Fussball

Trainingszeiten und Kontakt

Nach den Pfingstferien trainieren wir bereits mit der neuen D1: 
Dienstags und Donnerstags, je 18:00 - 19:30 Uhr
 
Rasenplatz
Treffpunkt: Kabine Rot um 18:00 Uhr
 

Zum Seitenanfang

Termine

Nach den Pfingstferien trainiert die E1 mit der D1. 
Die gemeldeten Turniere finden statt. 
Bei Terminkonflikten hat die D1 Priorität. 

Am Mittwoch 30.7. findet die traditionelle gemeinsame
Saisonabschlussfeier aller E2003er Spieler und Angehörigen
bei der SGW statt.


 

Zum Seitenanfang

Turniere

Turnierort Datum Platzierung
Spvgg Aidlingen 07.09.2013 3. Platz
wfv Vorrunde Plattenhardt 19.10.2013 1. Platz
wfv Zwischenrunde Kemnat 09.11.2013 2. Platz
Spvgg Feuerbach 05.01.2014 Vorrunde
wfv Endrunde Harthausen 19.01.2014 6. Platz (in Stuttgart!)
FC Gehenbühl 26.01.2014 3. Platz
msh Cup im Soccer Olymp 01.02.2014 Just4Fun
TSV Münchingen 02.02.2014 6. Platz
Eigenes Hallenturnier 22.02.2014 3. Platz
     
AS Strasbourg 18.04.2014 9. Platz (von 32!)
SV Vaihingen Qualiturnier 01.05.2014 4. Platz (von 17)
Spvgg Feuerbach Qualiturnier 29.06.2014 Viertelfinale
TSV Schwieberdingen 05.07.2013 Teilnahme mit D1
Spvgg Feuerbach
Sportshop Anton Cup
06.07.2013

Vorrunde 
(u.a. 0:0 gegen KSC)

FSV Waiblingen (D9) 12.07.2013 bestätigt
VR Talentiade
(4 Spieler)
26.07.2013 bestätigt
Zum Seitenanfang

Spielplan Hinrunde, Qualistaffel 1

Datum Heim Gast Uhr/Ergebnis
Samstag, 21. September 2013 SG Weilimdorf I Spvgg Feuerbach I 2:2
Samstag, 28. September 2013 TSV Weilimdorf I SG Weilimdorf I 3:3
Samstag, 26. Oktober 2013 SG Weilimdorf I FC Stuttgart‑Cannstatt I 2:2
Samstag, 12. Oktober 2013 TSV Stuttgart‑Mühlhausen I SG Weilimdorf I 2:6
Samstag, 28. November 2013 SG Untertürkheim I SG Weilimdorf I 5:0
Samstag, 23. November 2013 SG Weilimdorf I MTV Stuttgart I 3:5
Samstag, 30. November 2013 Spvgg Cannstatt I SG Weilimdorf I 7:1
 
Zum Seitenanfang

Bilder und Berichte

SGW Adler erreichen bisher beste Platzierung in Straßburg

Zum vierten Mal gingen die SGW Adler des Jahrgangs 2003 bei dem deutsch-französischen Freundschaftsturnier des AS Strasbourg in Stuttgarts Partnerstadt an den Start. Das Teilnehmerfeld umfasste insgesamt 32 Mannschaften aus dem Elsass, Baden, der Pfalz und aus Württemberg.

Nach einigen kurzfristigen Absagen stand  leider kein Auswechselspieler zur Verfügung. Und das mit insgesamt zu absolvierenden 8 x 12 Spielminuten. Auch einige geänderte Regeln stellten die Mannschaft vor neue Herausforderungen: In Frankreich wird in der E-Jugend mit 7 Feldspielern und einem Torspieler gespielt. Es gilt bereit die Abseitsregel und eine geänderte Abschlagregel.  

In der Vorrunde trafen wir auf die elsässischen Vertreter AS Wahlenheim, Montagne Vert sowie die dritte Mannschaft der Gastgeber. Die Weilemer kamen glänzend in das Turnier und konnten alle drei Partien knapp mit zweimal 1:0 und einmal 2:1 für sich entscheiden. Somit zogen wir als Gruppenerster in das Feld der besten 16 Mannschaften ein.

In der Zwischenrunde warteten zwei französische Teams und das rheinland-pfälzische Team von DJK Phönix Schifferstadt. Das erste Spiel ging gegen die starke U11 des SC Schiltigheim knapp verloren. Es war klar zu erkennen, dass das Niveau in der Zwischenrunde deutlich höher war als in der Vorrunde. Somit kam dem zweiten Spiel gegen Schifferstadt eine vorentscheidende Bedeutung zu. Doch trotz immer besser werdendem Spiel machte sich langsam der Kräfteverschleiß bemerkbar. Mit 0:2 ging das Spiel verdient verloren. Glücklicherweise mobilisierten die Adler im letzten Spiel nochmals alle Kräfte und kämpften sich in die Partie. Gegen Soleil Bischheim glückte ein 1:1 und der dritte Platz in der Zwischenrunde war gesichert.

Damit standen die Grünen in den Finalspielen um Platz 9-12. Und was jetzt passierte, damit hätte keiner gerechnet: Statt kräftemäßig abzubauen, legten die Weilemer Jungs alles in die nächste Partie und dominierten das Team vom SW Waldkirch aus dem Breisgau mit sehr schönem Kombinationsspiel. Das Spiel entschied Weilimdorf verdient mit 2:0 für sich. Als dann auch noch das letzte und achte Spiel des Turnieres im Neunmeterschießen gegen Montagne Vert gewonnen wurde, kannte der Jubel keine Grenzen mehr. Der 9. Platz ist die bisher beste Platzierung einer Weilimdorfer Mannschaft auf diesem Turnier. Diese Leistung ist um so bedeutender, wenn man berücksichtigt, dass sie ohne Auswechselspieler erzielt wurde.

Dies kommt hoffentlich bei den nächsten Partien gegen unsere Stuttgarter Gegner nicht mehr vor. Was wir nach Hause mitnehmen wollen, ist der kameradschaftliche Geist des deutsch-französischen Freundschaftsturniers. Dieser hat zu einem richtig schönen Fußballtag und damit zu einem sehr wichtigen Faktor im Jugendfußball beigetragen: Fußball mit Spaß! Au revoir Strasbourg!

Es spielten:
 „Die SGW Adler“: Denis, Andre (Torspieler), Filip, Tobias, Danny, Mirkan, Richmond, Robin


 

SGW Adler unterliegen knapp dem VfB Stuttgart!

Schon die Qualifikation für die Endrunde des wfv-Hallencups mit den acht besten Mannschaften des Bezirks Stuttgart war ein Riesenerfolg für die SGW Adler des Jahrgangs 2003. Entsprechend motiviert startete das Team dann in das erste Spiel gegen den SV Sillenbuch. Es waren jedoch nicht alle Spieler von Anfang an auf Betriebstemperatur, so dass Sillenbuch 1:0 in Führung gehen konnte. Doch die Adler hielten dagegen und konnten noch durch einen wunderschönen Spielzug den 1:1 Endstand herstellen.
Leider konnten sie diese aufsteigende Formkurve nicht in das zweite Spiel mitnehmen. Gegen den spielstarken SSV Zuffenhausen kamen die Grünen nie richtig ins Spiel und unterlagen dem späteren zweiten Turniersieger verdient mit 0:3.

Jetzt stand das Duell an, auf das sich die Kinder besonders gefreut hatten, der nächste Gegner hieß VfB Stuttgart. Und hier erfreute die Mannschaft die Trainer und Zuschauer durch eine ganz klare Leistungssteigerung und disziplinierte Mannschaftsleistung. Die Grünen kämpften und rackerten und konnten durch Aufbringen aller Kräfte die Angriffe des VfB abblocken. Rund sechs Minuten hielt Torspieler Andre den Kasten sauber. Jedoch darf man sich gegen den VfB keine Fehler erlauben. Eine Unachtsamkeit reichte und der VfB ging mit 1:0 in Führung. Die Adler ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und hielten weiter dagegen, konnten den Spielstand jedoch nicht mehr zu ihren Gunsten verändern. Immerhin konnten sie zum Schluss behaupten, gegen den späteren Turniersieger VfB Stuttgart mit 0:1 die knappste Niederlage kassiert zu haben.
Nach der Vorrunde standen die Weilemer im Spiel um Platz 5 gegen den SV Vaihingen. Hier zeigte sich, dass das vorangegangene Spiel viel Kraft gekostet hatte. Die spielstarken Vaihinger konnten das Duell leistungsgerecht mit 3:0 für sich entscheiden.
Insgesamt ist der sechste Platz in der Stuttgarter Hallenmeisterschaft ein schöner Erfolg für die sieben Jungs und das Mädchen, auf den sie zu Recht stolz sein dürfen!

Es spielten:
 „Die SGW Adler“: Andre (Torspieler), Ruben, Mirkan, Emely, Tobias, Kilian, Richmond, Denis

SGW Adler für Bezirksfinale qualifiziert!

VfB Stuttgart, Stuttgarter Kickers, SKG Botnang, SV Sillenbuch, SG Untertürkheim, SV Vaihingen, SSV Zuffenhausen und SG Weilimdorf. So heißen die acht Teams der E-Junioren, die sich für das Finale des wfv-Hallencups qualifiziert haben. Diese Endrunde findet am Sonntag, den 19. Januar in Filderstadt-Harthausen statt.

Die Zwischenrunde in Ostfildern-Kemnat war für die 2003er E1 der SG Weilimdorf ein hartes Stück Arbeit. Die Adler-Mannschaft war zwar sehr motiviert, tat sich aber in den ersten Spielen sehr schwer. Das erste Spiel konnte gegen die starken Kicker von SportKultur Stuttgart mit 1:0 gewonnen werden. Doch schon im zweiten Spiel stand die Null nicht mehr: Die E-Junioren des TSV Steinenbronn spielten auf Augenhöhe mit. Das Spiel wogte hin und her, doch die Adler konnten die zahlreichen Einschusschancen nicht nutzen. Durch ein unglückliches Gegentor kurz vor Schluss ging das Spiel dann sogar noch mit 0:1 verloren. Doch schon im nächsten Match war den Grünen das Glück wieder hold. Kurz vor Schluss rutschte Emely in eine scharf hereingezogene Flanke und markierte das glückliche 2:1 gegen den spielstarken Gegner des SSV Zuffenhausen II. Im nächsten Spiel stand zwar wieder die Null, der Torspieler des SV Gablenberg konnte aber trotz klarer Feldüberlegenheit nicht bezwungen werden. Das Spiel endete 0:0 Unentschieden.

Somit war klar: Nur durch eine gewaltige Leistungssteigerung und zwei Siegen in den letzten beiden Begegnungen konnte das große Tagesziel Bezirksfinale noch erreicht werden. Allerdings warteten noch die bisher stärksten Mannschaften auf die Weilemer. Zuerst ging es gegen die E1 des SKG Botnang, die bis dahin alle Spiele gewonnen hatte. Die Adler warfen all ihr Können in die Waagschale, kämpften, rannten und feuerten sich immer wieder gegenseitig an. Und auf einmal lief es auch fußballerisch besser, der Ball zirkulierte flüssig in den eigenen Reihen. Die Adler bewahrten selbst dann Ruhe, als das Spiel hektisch wurde. Nicht zuletzt dank unseres auch an diesem Tag hervorragend aufgelegten Torspielers Andre gelang ein letztendlich verdienter 1:0 Sieg gegen die Botnanger Jungs. Damit war das Finale wieder in Sichtweite. Im letzten Spiel wartete der bisherige Tabellenzweite Omonia Vaihingen. Bei den Adlern war der Bann gebrochen: Eine schöne Kombination reihte sich an die nächste und schnell stand es 3:0 für die SGW. Im Gefühl des sicheren Sieges ließen die fünf Jungs und das Mädchen dann die Zügel etwas schleifen und kassierten noch ihr drittes Gegentor an diesem Tag zum 3:1 Endstand. Schön gespielt und dann noch gewonnen! Der Jubel kannte keine Grenzen mehr.

In der Endabrechnung haben sich die Adler punktgleich mit der SKG Botnang für das Finale der besten acht Mannschaften im Bezirk Stuttgart qualifiziert. Insgesamt 84 Mannschaften waren Mitte  Oktober in den wfv-Hallencup gestartet. Im Finale wird es sicher gegen die Teams vom VfB Stuttgart, den Stuttgarter Kickers und anderen Hochkarätern schwer, doch schon jetzt ist es ein sehr schöner Erfolg für das Team!

Bild: Die SGW Adler: Andre (Torspieler), David, „Maskottchen“ Michel, Kilian, Tobias, Emely, Ruben.

 

SG Weilimdorf E1 (Adler) siegt in Plattenhardt

Ohne Punktverlust und ohne Gegentor qualifizierte sich die E1-Jugend der SG Weilimdorf für die Zwischenrunde des wfv-Hallenpokals. Das Turnier fand in Filderstadt-Plattenhardt statt. Bei einem Torverhältnis von 21:0 Toren ließen die Adler den heimischen TSV Plattenhardt I, FC Feuerbach, SG Untetürkheim III, CSV Stuttgart und Omonia Vaihingen hinter sich. Die Mannschaft spielte geschlossen auf und zeigte streckenweise sehr schönen Fußball. Nun haben die Adler die Möglichkeit, sich in der Zwischenrunde für die Endrunde der besten 8 Mannschaften des Jahrgangs 2003/2004 in Stuttgart zu qualifizieren. Man darf gespannt sein…

Es spielten: Andre (Torspieler), Richie, David, Emely, Ruben, Tobias, Denis

SGW E 2003 Junioren: Turniersieg in Aidlingen knapp verpasst

Die Saisonvorbereitung läuft für die E2003-Junioren der SG Weilimdorf auf Hochtouren.  Am Samstag, den 7.9 war die Mannschaft zu Gast auf dem herrlich gelegenen und gepflegten Sportgelände in Aidlingen. Die Vorrunde stellte für die nach den Ferien richtig motivierten Jungs und das Mädchen kein Problem dar: Der TSV Waldenbuch wurde mit 3:0 bezwungen, der TV Darmsheim mit 1:0. Im abschließenden Vorrundenspiel hatte der TV Echterdingen mit 2:0 das Nachsehen. So waren die Adler ohne Gegentor ins Halbfinale eingezogen.  Dort riss leider der Faden und die Mannschaft spielte das schlechteste Spiel des Turniers gegen den SV Magstadt. Nach einem umkämpften Spiel landete 30 Sekunden vor Schluss eine Ecke der Magstädter unglücklich im Weilimdorfer Tor. Das Spiel war gelaufen und damit standen wir im Spiel um Platz drei.

Dort wartete der GSV Maichingen, der Vorrundensieger der anderen Gruppe. Maichingen hatte im anderen Halbfinale gegen den späteren Turniersieger Echterdingen verloren. Die Weilemer konnten wieder an die in der Vorrunde gezeigten Leistungen anknüpfen und legten wie die Feuerwehr los. Relativ schnell gingen die Grünen mit 1:0 in Führung und ließen auch danach nichts mehr anbrennen. Das Spiel endete mit 2:0 für Weilimdorf und somit konnten wir einen schönen 3. Platz bei einer Gesamtbilanz von 8:1 Toren belegen. Ein einziges Gegentor verhinderte den Turniersieg. Insgesamt war es ein toller Fußballvormittag bei einem sehr ruhigen Turnier in herrlicher Umgebung.  Alle Kinder gingen mit Ihrem Pokal zufrieden nach Hause.

Nach einer harten Trainingswoche stand dann am Samstag, den 14.9. ein Blitzturnier mit dem ASV Botnang I und dem TSV Mühlhausen I auf dem Programm. Auch hier ließen die Adler auf eigenem Platz nichts anbrennen und sicherten sich bei wiederum nur einem Gegentor deutlich den inoffiziellen Turniersieg.

 

SGW stellt mit Abstand größte E-Jugend im Bezirk Stuttgart

Der Weilemer Weg steht für die Faszination Fußball. Seit einigen Jahren ist besonders der Jugendfußball bei der SGW deutlich im Aufwind.  So nehmen zum Beispiel in der E-Jugend sieben (!) Mannschaften am Spielbetrieb bei. Rund 80 Kinder der Jahrgänge 2003 und 2004 aus ganz Weilimdorf und Umgebung werden von 18 Trainern betreut. Diese ausgebildeten Übungsleiter leisten zusätzlich zum Spielbetrieb rund 1000 Trainerstunden im Jahr. Ein Umfang, der in der Geschichte der SGW und im Bezirk Stuttgart einzigartig ist. Zum Vergleich: Kein anderer Stuttgarter Verein hat mehr als vier E-Jugendmannschaften im Spielbetrieb.

Auch in der Leistungsspitze muss sich die SGW nicht verstecken:  Im Winter 2013 qualifizierten sich gleich zwei 2004er Mannschaften für die Endrunde der besten acht Teams im Bezirk Stuttgart.

In die neue Saison 2013/2014 sind die sieben Mannschaften an den ersten vier Spieltagen gut gestartet.  Auch am vergangenen Samstag gab es erfreuliche Ergebnisse: Die E1 (Adler-Mannschaft Jahrgang 2003) bezwang den TSV Mühlhausen I mit 6:2 und ist in der schwierigen Staffel 1 des Bezirks Stuttgart noch ungeschlagen. Die E3 (Tiger-Mannschaft Jahrgang 2003) konnte sich gegen den SV Rot II mit 8:3 durchsetzen und hat sich in der Staffel 5 wieder an die Spitze der Tabelle gesetzt. Die E5 (Jahrgang 2004) hat in der Staffel 7 bisher alle Spiele gewonnen , am Samstag gab es ein 29:1 gegen den FC Feuerbach. Nach drei Siegen erstmals verloren hat die E4 (Grüne Panther Jahrgang 2004), die in der Staffel 6 dem FC Stuttgart Bad Cannstatt II mit 0:3 unterlag.

Insgesamt stehen bei den E-Jugendlichen jedoch nicht die Ergebnisse, sondern die Freude am Fußball im Vordergrund. Lass Dich davon anstecken, wenn Du Jahrgang 2003 oder 2004 bist und Lust an Kicken hast. Kinder aller Spielstärken können sich jederzeit zu einem Schnuppertraining melden.

Zum Seitenanfang